< Laufen für einen guten Zweck - SZ-Läuft 2019
24.06.2019 11:51 Alter: 56 days
Kategorie: HAK
Von: Michaela Kreiml

Intensivsprachwoche Malaga

Dieses Jahr verbrachten die „SpanierInnen“ der 4AK erstmalig eine Intensivsprachwoche mit der Spanischlehrerin Michaela Kreimel und ihrem Klassenvorstand Astrid Strauß in Málaga. Bei zahlreichen Ausflügen und Besichtigungen konnten sie die Geburtsstadt von Pablo Picasso sowie die beeindruckende Vergangenheit Andalusiens hautnah erleben.


Die SchülerInnen waren bei Gastfamilien untergebracht, die sie mit köstlichen lokalen Gerichten verwöhnten: tortilla de patatas, boquerones fritos (frittierte Sardellen), tapas, etc.  – qué rico! Dies gab ihnen die Möglichkeit, die Lebensweise der Spanier noch besser zu verstehen und das eine oder andere Klischee zu bestätigen oder auch zu widerlegen.

Kulinarisch wurden die SchülerInnen nicht nur in den Gastfamilien verwöhnt, auch in der Sprachschule wurde gemeinsam Paella gekocht. Außerdem versuchten sie, ihr Rhythmusgefühl bei einem äußerst lustigen Tanzkurs (Salsa, Bachata und Merengue) unter Beweis zu stellen, der einige dazu animierte, sich für den Tanzkurs im kommenden Schuljahr anzumelden. Außerdem war genügend Zeit, um die schönen Strände der Costa de Sol zu genießen oder Volleyball zu spielen.

Montag bis Donnerstag verbrachten die Schüler von 9 bis 14 Uhr in der Sprachschule, in der sie Grammatik wiederholten und Konversationen mit ihrer spanischen Professorin Lorena führten. Sie behandelten diverse Themen, wobei der Fokus auf der spanischen Umgangssprache, Kultur und Redewendungen lag. Der Unterricht mit der Native-Speakerin wurde oftmals auch an den Strand für Interviews mit Einheimischen oder an den Markt verlegt.

Nach der Siesta bei ihren Gastfamilien machten sich die SchülerInnen gemeinsam mit Lorena und ihren Professorinnen auf den Weg, die Umgebung zu erkunden. Bei einem gemeinsamen Stadtrundgang entdeckten sie die zahlreichen beeindruckenden arabischen Einflüsse der Hafenstadt. Natürlich stand auch Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens, auf dem Programm und war trotz der knapp 40 ! Grad den Schweiß und die Mühe wert. Zum Abschluss besichtigte die Reisegruppe noch Ronda, Puerto Banús und Marbella. Bevor es zurück nach Österreich ging, wurde noch das typische „pueblo blancoFrigiliana bestaunt, welches für äußerst begabte Hobbyfotografen eine tolle Kulisse bot.

Alles in allem war es eine abwechslungsreiche und lustige Sprachreise, bei der endlich das in der Schule Erlernte in der Praxis erprobt und perfektioniert werden konnte!

„La semana en España fue increíble. Me gustó mucho el estilo de vida de los españoles. Todo es tranquilo, no hay estrés. Los viajes a las diferentes ciudades fueron momentos maravillosos. Pero también los jueges de voleibal en la playa fueron muy bonitos e inolvidables. La clase de español con nuestra profesora Lorena también era muy divertida e informativa. Al final conocimos a las historias de las ciudades, a la comida española y a nueva gente. Fue una semana muy divertida y magnífica.“ - Sanda Pinjic 4AK

„Los días en Màlaga fueron muy chulo. Mi actividad favorita fue el clase de salsa.“ - Selina Ringseis 4AK

 

 


        » digBiz Blog

Alles auf einen Blick

Aktuelle Termine

29.06.2019 - 01.09.2019
Sommerferien

Internship Dublin / Valencia

Unsere SchülerInnen berichten von ihrem Praktikum in Dublin
» Hier geht's zum Blog!

Unsere SchülerInnen berichten von ihrem Praktikum in Valencia
» Hier geht's zum Blog!