< Business Day 2019
11.10.2019 08:46 Alter: 33 days
Kategorie: IT-HTL
Von: Sebastian Heiden, 4AHITM

Irlandbericht 2019

Die HTL-Schüler Clemens Losbichler, Sebastian Steiner, Raphael Gruber, Sebastian Heiden und Raphael Weinmesser absolvierten ein Auslands-Praktikum in Dublin. Hier ihr Bericht.


Cliffs of Howth

Poolbeg Lighthouse

Killiney Hill Park

Cliffs of Moher

Phoenix Park

National Art Gallery

Glendalough

Anfang September begaben wir uns auf den Weg nach Dublin, Irland. Clemens Losbichler und Sebastian Steiner aus der 3CHIT waren zu zweit bei einer Gastfamilie in Darndale untergebracht, nördlich von Dublin. Raphael Gruber, Sebastian Heiden und Raphael Weinmesser wohnten zu dritt bei einer Gastfamilie in der Nähe. In insgesamt drei verschieden Firmen waren wir tätig.

Alltag in Dublin

Der Umstieg auf das Leben in der Hauptstadt Irlands war am Anfang nicht leicht. Von Vorteil war es, dass die Busse selbst in den Vororten, alle 10 Minuten fahren. Die Innenstadt liegt, von unseren Unterkünften aus, eine halbe Stunde Busfahrt im Süden. Für das Mittagessen waren wir den Monat selbst zuständig. Die Innenstadt bietet eine Großzahl von Essensmöglichkeiten, von Thai zu Mexikanisch, von Fastfood zu Vegan. Die Menschen in Dublin sind freundlich und gesprächig. Ein einfacher Einkauf lädt öfters zu einem Plausch mit dem Verkäufer bzw. der Verkäuferin ein. Nach einigen Wochen gewöhnt man sich an die Buspläne, an das Gedränge in der Stadt und die Straßenmusikanten.

Praktika

Raphael Weinmesser und Clemens Losbichler praktizierten gemeinsam bei einem Webdesign-Unternehmen (Arrow Design), wobei sie dabei nicht im Büro, sondern vom Laptop aus (meistens in einer Bibliothek im Zentrum Dublins) arbeiteten. Die Kommunikation funktionierte dabei reibungslos via E-Mail und öfteren Meetings mit dem Manager von Arrow Design. Die erste Woche und einen Teil der zweiten Woche haben sie, zur Übung, einige Seiten einer Website, mithilfe WordPress, kopiert. Dies war sehr interessant, da es ein aktuelles Tool ist und in der Schule schon die Basics von Webdesign gelehrt werden. In den Nächsten zweieinhalb Wochen durften sie eine Microsoft Access Datenbank entwerfen. Dabei waren sie für alle arbeiten selbst zuständig, vom Gestalten der Formulare bis zum Erstellen der Abfragen und Tabellen. Am Ende der Arbeiten an der Datenbank war noch eine Dokumentation anzulegen.

Sebastian Steiner und Sebastian Heiden arbeiteten in einer kleinen Druckerei in der Innenstadt von Dublin unweit der Grafton Streat. Bei ihnen wurden speziell ihre Sprachlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt, da viel Interaktion mit Kunden und Personal gefragt war. Sebastian Heiden war hauptsächlich in der Abteilung “MagicTouch” tätig, wo alle Sonderdrucke wie T-Shirts, Tassen, Photoblöcke hergestellt wurden. Sebastian Steiner hat währenddessen in unterschiedlichsten Abteilungen gearbeitet, wie zum Beispiel im Großformatdruck, Self Service Bereich und auch häufig bei “MagicTouch”.

Raphael Gruber war in dem Startup Viridian Software tätig. Dieses Unternehmen ist hauptsächlich ein Game Studio und arbeitet aktuell auf Hochtouren an einem 2D-Game namens Alchemic Cutie. Nebensächlich wird auch an einer Softwarelösung zur Datenanalyse – Elefana – gearbeitet, die mit dem Spiel nichts gemein hat. Um das geographisch rund um den Globus verteilte Team zu entlasten war Raphael für die Weiterentwicklung von Elefana zuständig, da auch hier vom Kunden neue Features gewünscht waren.
Raphaels Aufgaben waren das Design und die Implementation neuer Softwareteile und das Schreiben von Unit und User Acceptance Tests in einer Java Spring Enterprise-Anwendung.

Ausflüge

Am ersten Tag begaben wir uns zu den Cliffs of Howth, einer beliebten Attraktion nordöstlich der City in Dublin, welches auch unser Highlight war. Besonders die Aussicht auf das Meer und auf das Bailey Lighthouse war beeindruckend.

Am Samstag gingen wir zum Poolbeg Lighthouse. Der 20m hohe rote Leuchtturm ist einer der auffälligsten Wahrzeichen in der Dublin Bay. Doch vor allem der Weg zum Leuchtturm entlang einem Strand ist sehr schön.

Unser nächster Ausflug am Sonntag war der Killiney Hill Park im Süden von Dublin mit einer Seehöhe von 170m. Auf der Spitze des Hügels genossen wir eine herrliche Aussicht auf das Meer und im Nordwesten über die Stadt Dublin.

Am nächsten Tag fuhren wir alle gemeinsam mit einer Bus Tour zu den bekanntesten Steilklippen Irlands “Cliffs of Moher”. Leider nahm unser Glück mit dem Wetter bei den Cliffs of Moher ein Ende. Aufgrund des Nebels konnten wir nicht die Aussicht auf das Meer sehen. Später jedoch bei den Lower Cliffs of Moher verbesserte sich das Wetter, die Aussicht auf das Meer und den Klippen.

Sebastian Steiner und Sebastian Heiden besuchten am Freitag nach der Arbeit noch den Phoenix Park, eine große Parkanlage 3km nordwestlich des Stadtzentrums Dublin.

Am vorletzten Wochenende am Samstag verbrachten wir unseren Tag im Stadtzentrum Dublins, wo wir unter anderem die National Art Gallery besuchten.

Unser letztes Ausflugsziel war ein Wanderweg in Glendalough in dem Nationalpark Wicklow Mountains rund um 2 Seen (Upper and Lower Lake).

» Fotogalerie vom Praktikum in Irland


        » digBiz Blog

Alles auf einen Blick

Aktuelle Termine

14.11.2019 07:35 Uhr
Unternehmertag 4. + 5. HAK / HTL, 3. HAS im Volksheim
22.11.2019
Informationsabend 15 - bis 19 Uhr
22.11.2019
50-Jahr-Feier Handelsschule
22.11.2019 19:00 Uhr
Absolvententreff im PR-Saal
23.11.2019
Informationstag 9 - 13 Uhr
03.12.2019 - 07.12.2019
Jugendmesse Zukunft.Arbeit.Leben im VAZ in St. Pölten

Internship Dublin / Valencia

Unsere SchülerInnen berichten von ihrem Praktikum in Dublin
» Hier geht's zum Blog!

Unsere SchülerInnen berichten von ihrem Praktikum in Valencia
» Hier geht's zum Blog!