< NÖ Fremdsprachenwettbewerb
21.03.2017 14:49 Alter: 129 days
Kategorie: SZ , Medientechnik
Von: Hans Müller

UFO in Ybbs gelandet

Jungjournalisten aus 9 europäischen Ländern treffen sich in Ybbs.


Keine Außerirdischen, sondern Jugendliche in Begleitung ihrer LehrerInnen (44Personen) aus Irland, Kosovo, Kroatien, Niederlande, Schweden, Serbien, Slowakei und Slowenien  waren zu einem Projekttreffen nach Ybbs gekommen, um vom 5. bis 11. März gemeinsam mit den österreichischen SchülerInnen das Jugend-online-Magazin UNITING FUTURE ONLINE (UFO) aus der Taufe zu heben. Das Schulzentrum Ybbs koordiniert im Rahmen des EU-Programmes ERASMUS+ dieses zweijährige Medienprojekt.

In Workshops mit Experten wurde das journalistische Know-how vermittelt. Der erste Tag stand ganz im Zeichen des Interviews. Da das Thema der Woche „Integration und Immigration in Österreich“ lautete, wurden bei dieser Gelegenheit Ybbser Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund interviewt. Frau Petra Stuiber, Chefin vom Dienst des „Standard“, gab hilfreiche Tipps und kommentierte kritisch die Interviews. Ganz im Sinne des Learning by  Doing wurde gleich vor Ort über das Erlebte berichtet. In den folgenden Tagen ergaben sich dann noch viele weitere interessante Interviewsituationen: im Ybbser „Café Miteinander“ mit Asylwerbern und Asylberechtigten, beim Ybbser Einkaufszentrum (zum Thema „Bettelverbot in Ybbs“ laut NÖN-Schlagzeile), in der Sicherheitsakademie (Polizeischule) usw.

Eine Exkursion nach Wien führte die jungen Reporter und Reporterinnen  zu den österreichischen Tageszeitungen  „Der Standard“, „Wiener Zeitung“ und „Kurier“, wo man bis in den News-Room vordringen durfte. Beim „Kurier“ ergab sich außerdem die einmalige Gelegenheit eines Workshops, wo erfahrene Redakteure  gemeinsam mit den Schülern die mitgebrachten Berichtentwürfe redigierten.

Aber auch dem Thema Religion wurde ein Tag gewidmet. In der Ybbser Stadtpfarrkirche stellten sich Pfarrer Hans Wurzer und Georg Steinwendtner, Religionslehrer am SZ Ybbs, den „Glaubensfragen“ der SchülerInnen . Aber auch Enes Pek, der islamische Religionslehrer des SZ, kam zum Einsatz. Der islamische Gebetsraum in Ybbs war ziemlich überfüllt, als an die 60 Personen auf dem Gebetsteppich Platz nahmen und sich eine rege Diskussion mit Vertretern der Ybbser islamischen Gemeinde entwickelte.

An die 20 SchülerInnen des Freigegenstandes MIP (Management internationaler Projekte) waren eine Woche lang gefordert. Einerseits fungierten sie als Gastgeber für ihre Gastschüler, andererseits waren sie Teilnehmer an den zahlreichen Programmaktivitäten. Eine Woche wurde vorwiegend Englisch gesprochen und neue Freundschaften wurden geschlossen. Die Arbeit an der UFO-Zeitung  soll die Jugendlichen weiterhin miteinander verbinden.

Das  HTL-Projektteam der 4AHITM, Julia Kummer, Adrian Fuchsluger und Tobias Dieminger, (Leitung Prof. Herwig Diernegger) hat die strukturelle Basis (WordPress) für UNITING FUTURE geschaffen, damit es demnächst online gehen kann.

Dieses Team und Armin Mesic vom Schulradio SZ FUNKT  und die Professoren Georg Ungerböck und Martin Zeilinger werden unsere Schule vom 31.03. bis 3.04. beim „Science Festival“ in Nis (Serbien) vertreten.

Das nächste UFO-Projekttreffen findet vom 2. bis 8.04. in Zagreb (Kroatien) statt.

Teilnehmenden Schülerinnen: Sandra Dallinger, Teresa Gruber, Verena Kupetz, Sandra Mayer (alle 4BK) – teilnehmende Lehrkräfte: Michaela Kreimel, Hans Müller


Aktuelle Termine

Das Sekretariat ist vom 03.07. – 14.07.2017 und 21.08. – 01.09.2017 besetzt.

01.07.2017
Sommerferien
31.08.2017
Summercamp 4 Kids

Summer-Camp 2017