Skip to main content
SZ-Funkt logo
< Aftermovie Ball - jetzt online!
08.03.2017 11:59 Alter: 199 days
Kategorie: SZ-Funkt, SZ-Page
Von: Felix Scheichelbauer, Stefan Preu

Drum&Bass in Österreich


Drum and Bass, kurz DnB, wird in Österreich immer populärer, die Veranstaltungen wachsen aus dem Boden wie die Schwammerl im Herbst. Ursprünglich stammt diese Musikrichtung aus London, wo man sich am Anfang der 90er Jahre durch weglassen von “überflüssigen” Beats aus der Musikrichtung “Breakbeat” auf das wesentliche konzentriert. Somit entstanden einfache Beats mit 150-190 BPM. Seit circa 1996 schwappte Drum and Bass von England auch auf andere Länder, wie Deutschland oder auch Österreich über.

Seitdem ist die Szene in Österreich sehr aktiv, einige bekannte Künstler sind Österreicher, wie zum Beispiel Camo&Krooked oder Mefjus. Begonnen hat alles in Underground Locations in Wien, wie die Arena, Flex, Fluc oder das WUK, später in ganz Österreich. Außerhalb der Hauptstadt konzentriert sich die Szene hauptsächlich in den Landeshauptstädten. Bekannte Veranstaltungslocations mit vielen DnB-Veranstaltungen sind zum Beispiel das Warehouse in St. Pölten, die Stadtwerkstatt in Linz oder die Postgarage in Graz.

Österreich beherbergt nun auch einige große Festivals, so beispielsweise das Urban Art Forms, das G’stört im Park oder das Nu Forms Festival. Andere fixe Veranstaltungsreihen sind “Beat It” und “Future Beatz” im Flex, Vollkontakt im Fluc oder das Mainframe in der Arena oder in der Marxhalle.

Allerdings gibt es auch in unserer Umgebung eine sehr große Fanbase und auch einige Künstler und Veranstaltungen. Die größeren Drum&Bass-Veranstaltungen finden hauptsächlich im Warehouse in St. Pölten statt, allerdings ist auch in Melk das “Error” und der “Error-Kolo-Rave”, sowie in Mank die Veranstaltungen in der Bauhalle Fixpunkte der lokalen Szene. Seit Beginn des letzten Jahres veranstaltet das Excalibur in Ybbs laufend DnB Events mit Internationalen Legenden wie DJ Guv oder den Teddy Killers. Letztes Jahr startete auch das Green Castle Festival in Reinsberg, welches jedoch dieses Jahr eine Pause einlegt. Auch kleinere Partys in unserer Umgebung bieten immer öfters als Second-Floor Drum and Bass an. Lokale Künstler und Gruppen sind zum Beispiel Sepia, die Error-Crew mit DJs wie Creebon, Zero Physics oder Loobster, sowie die Fasten-Your-Seatbelts-Crew mit DJs wie LPH oder Climax, die vor allem im Warehouse auflegt. Wir hoffen, dass die Szene in unserer Umgebung weiter wächst!