Skip to main content

COOL durch die Pandemie

HAK-HAS

Der COOL-Unterricht bereitet Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf das selbstständige Lernen vor. So konnten während der pandemiebedingten Schuldschließungen signifikant bessere Lernergebnisse erzielt werden.

Das zeigte eine österreichweite Studie des Forscher*innenteams rund um Sonja Lenz und Christoph Helm der Abteilung für Bildungsforschung an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz.

Im Frühjahr nahmen 2.274 Schüler*innen (mehrheitlich aus berufsbildenden mittleren und höheren Schulen) an einer Onlinebefragung teil – darunter auch unsere Schüler*innen.

Und tatsächlich konnten Bildungsforscherinnen und -forscher der JKU nachweisen, dass Schülerinnen und Schüler, die mit diesem Unterrichtskonzept vertraut waren, besser durch die Corona-Krise kamen: Sie empfanden den Fernunterricht als qualitativ hochwertiger, lernten deutlich mehr und fühlten sich durch die Schulschließungen weniger stark belastet. Konkret beschrieben sie den Fernunterricht als kooperativer, sozialer und klarer strukturiert. Gleichzeitig empfanden sie die Lehrkräfte als kompetenter und motivierter.

COOL ist somit eine ungemeine schulische Bereicherung und ein wichtiger Baustein in unserem Schulkonzept.

Hier der Link zum APA-Artikel