Skip to main content

Die Ausbildung in der HAK wird mit einer "Diplomarbeit" abgeschlossen, jene in der HAS mit einer Abschlussarbeit. In der folgenden Übersicht können Beschreibungen der Arbeiten im Schuljahr 2020/21 eingesehen werden.

MANTA clothing – Vorstellung des Unternehmens inkl. Marketingaktivitäten und Marktforschung

Abschlussarbeiten HAS

Da das Projektteam sehr interessiert an der Rettung der Weltmeere ist, welche durch Plastik stark verschmutzt sind, wurde beschlossen, die Abschlussarbeit mit dem Unternehmen MANTA clothing durchzuführen, da sich dieses Unternehmen sehr für Umweltschutz einsetzt. Es wurde das Thema „MANTA clothing – Vorstellung des Unternehmens inkl. Marketingaktivitäten und Marktforschung“ für die Abschlussarbeit gewählt.

Ziel der Abschlussarbeit war es, das Unternehmen bekannter zu machen, Verbesserungsvorschläge für die Werbeaktivitäten über Social-Media-Kanäle und die Webseite zu erarbeiten und eine Online-Befragung bei den SchülerInnen der HAK/HAS Ybbs bezüglich Umweltbewusstsein durchzuführen.

Der Bekanntheitsgrad wurde durch die Organisation einer Informationsveranstaltung und der Online-Befragung erhöht. Bei der Veranstaltung in der dritten Klasse der Handelsakademie Ybbs wurde das Unternehmen vorgestellt und seine Absicht, die Weltmeere zu retten, den SchülerInnen nähergebracht.

Weiters wurde eine Online-Befragung bei den SchülerInnen der HAK/HAS Ybbs mit dem Ziel durchgeführt, das Bewusstsein für den Umweltschutz zu stärken und zu erkennen, wie wichtig es ist, solche Unternehmen wie MANTA clothing zu unterstützen.

Durch die Analyse der Webseite wie auch der Social-Media-Kanäle wurden für das Unternehmen dafür Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet, damit diese informativer und interessanter für die Zielgruppe gestaltet werden können.

Das Klima im Team war bei der Erstellung der Abschlussarbeit und bei der Informationsveranstaltung sehr gut.

Wir empfehlen dem Verein MANTA clothing so engagiert wie bisher weiterzumachen, um den Menschen näherzubringen, wie wichtig es ist, dass alle gemeinsam gegen die Verschmutzung der Meere vorgehen und somit die Chance auf eine Welt mit weniger Müll in den Gewässern zu ermöglichen. 

Teammitglieder

Patrick Sima, Sarah Holzapfel, Florian Wiltschek

Projektbetreuerin:

Andrea Siebeneicher