Skip to main content

Die Ausbildung in der HAK wird mit einer "Diplomarbeit" abgeschlossen, jene in der HAS mit einer Abschlussarbeit. In der folgenden Übersicht können Beschreibungen der Arbeiten im Schuljahr 2020/21 eingesehen werden.

Digitalisierung im Handel am Beispiel eines Klein- und Mittelunternehmens

Diplomarbeiten HAK

Die Digitalisierung spiegelt eine immer wichtiger werdende Rolle für die Zukunft eines Unternehmens wider, deshalb müssen sich Unternehmen aktiv mit der Digitalisierung beschäftigen und sie zu ihrem Vorteil nutzen. Die vorliegende Diplomarbeit, „Digitalisierung im Handel am Beispiel eines Klein- und Mittelunternehmens“ beschäftigt sich aus diesem Grund mit diesem immer wichtiger werdenden Thema.

Im ersten Teil der Arbeit wird die Geschichte des Unternehmens und die Unternehmensinformationen der Fabris GmbH mithilfe zweier Interviews mit dem ehemaligen und dem aktuellen Geschäftsführer erläutert. Darüber hinaus werden die künftigen Möglichkeiten des Unternehmens vorgestellt und wie die Digitalisierung in Zukunft genutzt werden kann. Außerdem werden verschiedene Vertriebsstrategien vorgestellt, mit Schwerpunktsetzung auf die Omnichannel-Strategie.

Ein Bereich, in welchem die Digitalisierung zu einer stetigen Weiterentwicklung führt, ist das Human Resource Management. In diesem Teil der vorwissenschaftlichen Diplomarbeit wird analysiert und bewertet, wie sich die Digitalisierung auf die Mitarbeiter auswirkt und welche neuen Möglichkeiten sich im Bereich der Jobsuche ergeben. Weiters wird auf die Begriffe Personalrecruiting und strategische Personalentwicklung näher eingegangen. Die von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) durchgeführte Mitarbeiterbefragung mit dem Ziel, wertvolle Ergebnisse über die Zufriedenheit und Arbeitsbelastung der Mitarbeiter des Unternehmens zu erlangen, wird ausgewertet und erläutert.

Social Media gewinnt immer mehr an Bedeutung für Privatpersonen, aber auch für Unternehmen. Durch geeignete Social Media Strategien erhoffen sich Unternehmen einen hohen Bekanntheitsgrad, mehr Gewinn und die Möglichkeit mit Kunden schneller und einfacher in Kontakt zu kommen. In diesem Teil der vorwissenschaftlichen Diplomarbeit werden allgemeine Informationen, die Bedeutung sowie Chancen und Risiken von Social Media
erläutert. Zudem wird der systematische Einsatz von den POST und Hilker Methoden erklärt. Der im Rahmen der Diplomarbeit erstellte Redaktionsplan, unterstützt die Fabris GmbH in der Erreichung ihrer Social Media Marketing Ziele.

Die Digitalisierung hat auch die Verwendung von Kundenbindungssystemen nachhaltig verändert. Dieser Teil der Arbeit beschäftigt sich mit dem Einsatz von konventionellen und digitalen Kundenbindungssystemen. Dabei wird der Begriff Kundenbindung definiert und abgegrenzt, verschiedene Kundenbindungssysteme erläutert und aktuelle Systeme analysiert und verglichen. Anschließend werden mögliche Maßnahmen zur Steigerung der Kundenbindung für die Fabris GmbH, anhand von Best Practise Beispielen, abgeleitet.

Projektteam

Laura Fabris, David Liebmann, Jasmin Manoila, Julia Reutner

Projektbetreuerin

Gerlinde Weinstabl