Skip to main content

3. Jahrgänge HTL machen Druck

IT-HTL Medientechnik

Im Rahmen eines Maker-Projects modellierten die dritten Jahrgänge im Medientechnik-Unterricht nützliche Gegenstände und Tools, die das Alltagsleben erleichtern sollen. Dabei wurden Grundkenntnisse in der 3D-Modellierung und speziell die Datenaufbereitung für den 3D-Druck mittels einer Slicing-Software behandelt.

Seit vergangenem Schuljahr wird im MEDT-Unterricht des dritten Jahrgangs 3D-Drucktechnologie ergänzend zu den konventionellen Drucktechnologien behandelt. Darunter fallen auch Grundlagen der 3D-Modellierung, Materialtechnologie und Konfiguration einer Slicing-Software bis hin zur Ausgabe des Maschinen-Steuercodes für bestimmte 3D-Printer. All diese Themen wurden nun in einem Maker-Project praktisch vertieft.

Als Software kamen Blender zur Erstellung des Modells und Cura zur Aufbereitung der Daten aus der 3D-Software zum Einsatz. Dabei wurden die Besonderheiten bei der Erstellung von Modellen für den 3D-Druck (FDM-Druckmethode) und die Konfiguration der Slicing-Software, welche die Daten druckfertig aufbereitet, behandelt.

Im Vorfeld wurden im Unterricht 3D-Druck- und Materialtechnologien evaluiert und besprochen. Danach folgte die Ideen- und Modellierungsphase, wobei der Ausgangspunkt der Ideenfindung ein konkretes Alltagsproblem darstellen sollte.

So entstanden insgesamt 74 individuelle Ansätze für nützliche Tools und Objekte, welche druckfertig bis hin zum G-code zur Ansteuerung verschiedener FDM-Drucker aufbereitet wurden. 3D-Modellierung und -Animation ist auch Teil der Medientechnik-Vertiefung im vierten und fünften Jahrgang.

Eine exemplarische Auswahl der vielen Abgaben ist in den beigestellten Screenshots zu sehen.